loading
Deu
Deu
Beenden
Suchen

Slamp für die Olympischen Spiele von Rio 2016

3 August - 2016

casa italia ar rio olympics in 2016

 

Das Design von Slamp wurde unter den herausragenden Beispielen des  Made in Italy ausgewählt, um das exklusive Casa Italia zu erleuchten, die luxuriöse und atemberaubende Location, die die italienischen Sportler in Rio de Janeiro anlässlich der  Olympischen Spiele 2016 untergebracht sind. Chantal, La Lollo und Mille Bolle, jeweils signigt von Doriana e Massimiliano Fuksas, Lorenza Bozzoli und Adriano Rachele, sind die Kollektionen, die in perfektem Einklang zwischen meisterlicher Architektur und Schneiderkunst, neuen künstlerischen Trends und Materialien jüngster Generation, die von Slamp patentiert wurden, das Handmade aus Italien in Brasilien präsentieren.

 

Casa Italia, auf einem Vorgebirge mit Steilküste zum Ozean gelegen, ist das Ergebnis eines futuristischen Entwurfs des Architekten Ricardo Menescal, und Symbol eines ehrgeizigen Projekts (mit dem Namen HORIZONTAL), das darauf abzielt, durch eine Reihe von Kunstwerken und ikonischen Gegenständen die italienische Kultur und das italienische Handmade in Brasilien vorzustellen. Diese von Beatrice Bertini und Benedetta Acciari (Galerie Ex Elettrofonica) zusammen mit Claudia Pignatale (Galerie Secondome) eingegangene Herausforderung soll Italien durch die Kunst und das Design von auserwählten italienischen Unternehmen, darunter Slamp, mit einem empathischen, visionären und offenen, d.h. eben einem “horizontalen” Ansatz erzählen, der seit jeher unser Land kennzeichnet und mit Brasilien verbindet.

“Der Ansatz war das Herzklopfen und dann die Freude, an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können […]. Der italienischen Art gelingt es, Welten zu verbinden, die in der Realität voneinander entfernt erscheinen könnten” behauptet Roberto Ziliani, Geschäftsführer von Slamp, der mit den Kollektionen, die während der Olympischen Spiele die Innenräume von Casa Italia erleuchtet haben, das Made in Italy in einer perfekten Synthese von Technologie, Ästhetik und Emotionalität ins Ausland gebracht hat.

Condividi: