loading
Deu
Deu
Beenden
Suche in der Website

Stefano Papi

Slamp Designer

Er macht seinen Studienabschluss in Projektdesign an der Universität Sapienza in Rom. Er diskutiert in seiner Arbeit das Thema “Aura lo scooter del futuro“ (Aura, der Motorroller der Zukunft), ein siegreiches Projekt, mit dem er 2002 den Aprilia Design Preis gewinnt, das er in Zusammenarbeit mit dem Atelier Paretti entwickelt hat. Er arbeitet als freier Mitarbeiter mit verschiedenen Designstudios für Produktentwicklung, Filmerstellung und audiovisuelle Präsentationen zusammen. Er widmet sich der Veröffentlichung von verschiedenen Produkten und Konzepten für Internetseiten. 2005 beginnt seine Zusammenarbeit mit Slamp, wo er seine Kenntnisse in unternehmerische Produktionsprozesse vertieft. Er kümmert sich um die Optimierung und Innovation derselben sowie um die Verwirklichung von Produkten und die Gestaltung bei Ausstellungen. Er hat die Umsetzung der Leuchten von Nigel Coates betreut, die auf der 11. Architektur-Biennale in Venedig ausgestellt wurden. 2008 trägt die Hängeleuchte „Goccia di Luce“ seinen Namen und 2011 ebenso die Hängeleuchte„Morgana“.

Kollektionen